TheGrue.org

Sommerzeltlager 2016

Beim Altlußheimer Zeltlager müssen wir dabei sein", das war für die Jugendfeuerwehrler Plankstadt ganz klar. Obwohl sie dieses Jahr nur eine kleine Gruppe sind, da viele schon in die Ferien gefahren sind, kam eine Absage nicht in Frage. "Hier gibt es immer Super-Wettkämpfe und unser Ziel ist es, einen guten Platz zu erreichen, aber der Spaß steht immer im Vordergrund", sagten Leon (15) und Johannes (17), die schon sehr erfahren sind in Sachen Zeltlager. "Man lernt sich in der Gruppe besser kennen und schließt Freundschaften mit anderen Jugendfeuerwehren. Und für die Mutter gibt es anschließend viel Wäsche", fügte Johannes lachend hinzu. Tja, die Hitze und die Wettkämpfe fordern natürlich so einiges an Kleidung.

Besonders toll fanden die Jugendfeuerwehren, dass bei den Wettkämpfen auch ihre Ausbilder mit einbezogen wurden. Richtig spaßig war es deshalb beim "Spiel ohne Grenzen", als sie ihren Jugendleitern über eine Rinne Wasser in eine Watt-hose füllen mussten. "Wie haben das Wasser eingefüllt und dann mussten die Betreuer mit der gefüllten Watt-hose einen Slalom laufen. Danach haben wir sie an den Beinen hochgehoben, damit das Wasser aus der Hose in den Sammelbehälter floss. Als die Zeit um war, wurde gemessen, wer am meisten geschafft hat", berichteten Jannis, Noah, David, Jan, Jonas, Bosse und Nico anschaulich ihre Aufgabe vom Samstagmorgen. Sie gehören zu der Jugendfeuerwehr Schwetzingen, die mit 23 Kindern angereist ist und richtig viel Spaß hatte.

Insgesamt hatten 21 Jugendfeuerwehren ihre Zelte am Altlußheimer Rheinbogen aufgeschlagen und Kommandant Peter Bierlein verkündete bei der Eröffnung am Freitagabend stolz, dass 356 Teilnehmer beim 45. Altlußheimer Sommerzeltlager dabei sind. Dabei ließ er es sich nicht nehmen, jede Feuerwehr persönlich zu begrüßen, die sich darauf hin lautstark bemerkbar machte. "Ich freue mich, dass ihr alle da seid. Vertieft eure Freundschaften und knüpft neue, es wird gewiss wieder ein tolles Zeltlager."

 Lagerfeuer entzündet

Neben der Abendsonne, die sich zu den angetretenen Feuerwehren gesellte, waren auch der Spielmannszug und verschiedenen Ehrengäste wie Gemeinderäte, Pfarrer Matthias Zaiss und der stellvertretende Kreisbrandmeister Udo Denz anwesend. Eine persönliche Begrüßung gab es außerdem vom stellvertretenden Kreisjugendwart Christoph Horsch, dem Altlußheimer Jugendwart Julian Kirschner, dem stellvertretenden Kommandanten Thorsten Lehrenkrauß und Bürgermeister Hartmut Beck. Dieser sagte: "Ich merke schon, dass hier eine gute Stimmung herrscht, und ich wünsche euch schöne Tage hier am Rheinbogen." Während der Spielmannszug das Badner Lied spielte, wurde das Lagerfeuer entzündet und somit war das 45. Sommerzeltlager eröffnet.

Am gleichen Abend brachen die Mannschaften dann auch zur Nachtwanderung auf, bei der sie verschiedene Aufgaben lösen mussten. Am Samstagmorgen gab es beim "Spiel ohne Grenzen" eine willkommene Abkühlung, denn das Altlußheimer Team hatte sich tolle Spiele ausgedacht, die mit viel Wasser und ebenso viel Spaß gespickt waren. Feuerwehrtechnische Spiele galt es dann bei der Lagerolympiade am Sonntag zu bewältigen. Gefeiert wurde am Samstagabend bei der großen Lagerdisco mit "DJ Schorly" im Wirtschaftszelt.

Tauziehen für die Aktiven

Für die, die schon aus dem Jugendfeuerwehralter heraus sind, wurde ein "Aktiventauziehen" veranstaltet, das die gestandenen Feuerwehrmänner ordentlich ins Schwitzen brachte. Auch Vertreter der Altersmannschaften aus dem Unterkreis Schwetzingen trafen sich in Altlußheim und unternahmen, zusammen mit Peter Bierlein und Unterkreisführer Matthias Gerlach, einen ausgiebigen Rundgang durch die Zeltstadt.

Hierbei sahen sie, wie kreativ die Jugendfeuerwehren sind. Sie hatten sich gemütliche Sitzecken, Pools und Wäscheleinen aufgebaut, spielten zwischen den Zelten Fußball und Frisbee und man sah es ganz deutlich: Es gefiel allen beim Sommerzeltlager. Auch die Storchenkinder schauten aus ihrem Nest neugierig zu. Ob sie nächstes Jahr wieder dabei sind?

Platzierung der Spiele:

Nachtwanderung: 1. Ketsch | 2. Nußbaum 2 | 3. Eppelheim 1

Spiel ohne Grenzen: 1. Mannheim | 2. Plankstadt | 3. Dühren 1

Lagerolympiade: 1. Plankstadt | 2. Nußbaum | 3. St. Ilgen

 

Vorübergehende Galerie 

 

Quelle: morgenweb.de